Google – das Maß der Dinge

Google als Suchmaschinenanbieter ist wohl jedem Internetnutzer ein Begriff. Als die weltweit meistgenutzte Suchmaschine kann Google auch in Deutschland von sich behaupten, Markführer zu sein. Denn laut letzten Veröffentlichungen nutzen über 90% der User in deutschen Landen Google als Einstiegsseite ins weltumspannende Netz. Zwar hat Microsoft's "Bing" als Suchmaschine etwas an Beliebtheit gewonnen, allerdings nutzen diese Google-Alternative nur knapp 4% der deutschen User. Auf den weiteren Plätzen folgen Yahoo, AOL, Ask.com und Yandex.

 

Google ist nach wie vor das Maß der Dinge

Kein Wunder also, dass gerade bei Suchmaschinen-Optimierern Google-Rankings so enorm wichtig sind. Ziel eines jeden Webseitenbetreibers ist es deshalb, mit möglichst vielen Keywords auf Seite 1 des Suchmaschinen-Giganten zu landen.
War es zu früheren Zeiten, sagen wir vor noch etwa 10 Jahren, relativ leicht, mit irgendeinem relevanten Keyword weit vorn in den SERPS zu landen, so bedarf es heutzutage einigen Aufwandes, um vorn mitzuspielen.
Denn bei den Abermillionen existierenden Websites allein in Deutschland ist es kein Wunder, dass es immer schwieriger wird, ins Ranking einzugreifen. Gerade bei heiß umkämpften Keywords bedarf es einem enormen SEO-Technischen Aufwand, um alte Platzhirsche von ihren Plätzen zu vertreiben.
So bestimmt letzendlich Google den zu erwartenden Umsatz von Onlineshops oder auch von Dienstleistern in ganz erheblichem Maße. Um die Qualität der Suchergebnisse immer mehr zu verbessern, bringt Google in regelmäßigen Abständen Algorithmusänderungen für die Bewertung von Websites heraus. Solche Algorithtmusänderungen sollen dafür sorgen, dass der Suchmaschinennutzer die möglichst besten und relevantesten Ergebnisse für sein eingegebenes Keyword erhält. Ziel ist es also, langfristig die Qualität des Netzes zu verbessern.

Wir beobachten Google

Google möchte also die Nutzererfahrung des World Wide Web optimieren, macht es aber Laien nicht ungedingt leicht. Wer sich allerdings mit der Materie etwas näher beschäftigt, wird schnell hinter dahinter kommen, worauf man unbedingt achten sollte. Oben bereits erwähnte Algorithmusänderungen, die sich mehr oder weniger stark auf die Platzierungen auswirken, erscheinen in regelmäßigen Abständen. Eimal betreffen diese die Qualität der Seiteninhalte selbst, und zum anderen beteffen diese die Linkqualität, extern als auch intern. Ein gegebenfalls schnelles Reagieren auf solche "Updates" von Google verhindert mitunter das Schlimmste, nämlich einen drastischen Rankingverlust. Deshalb beobachten wir Google und deren Aktivitäten, um notfalls schnell handeln zu können.

Gute Inhalte - gute Platzierungen?

Wer von Anfang an bemüht ist, seine Webseite so zu präsentieren, dass die gewünschte Zielgruppe genau das bekommt, was gesucht wird, ist immer auf der sicheren Seite. Gute Inhalte, eine optimale Nutzerführung, sodass sich der Nutzer auf der Website "wohl fühlt", hat schon die halbe Miete rein. Natürlich müssen Inhalte auch so "aufbereitet" sein, dass diese von Suchmaschinen entsprechend bewertet und eingeordnet werden können. Denn die Suchmaschine ist nur so intelligent, wie sein Algorithmus, nach welchem die Maschine programmiert wurde. Zu diesen Dingen gehören nicht nur ein sauberer Quellcode, sondern auch das Vermeiden von unnötigen Dingen, welche zum Laden der Seite absolut nicht benötigt werden. Dazu zählen ein schlanker Quellcode mit den nötigsten Scripts und den notwendigen Styleanweisungen. Das wiederum bewirkt ein schnelles Laden der Inhalte ohne nennenswerte Wartezeiten - und auch hier setzen wir an!

Kommentar verfassen

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld
Dieses Kommentarformular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen lies bitte unsere Datenschutzerklärung.
*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.. - HTML ist erlaubt.Du kannst folgende HTML Tags und Attribute benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strong> <pre style=""> <span style=""> .

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!